verein



extra

kcr - wer sind wir?

willkommen im ältesten deutschen 
lesben&schwulen zentrum  
 
kcr_innenhof_tn.jpg

Das Kommunikations-Centrum-Ruhr e.V. - kurz KCR - wurde 1972 gegründet und ist somit nicht die erste, aberdie am längsten bestehende Schwulengruppen in der Bundesrepublik. Seit 1986 besteht der Verein in seiner jetzigen Form als Lesben- und Schwulenzentrum und trägt seitdem auch diesen Untertitel. Zur Zeit seiner Gründung war es nicht möglich das Wort "schwul" bei einer Vereinsgründung eintragen zu lassen.


 

gemeinnützig 

kcr_theke_tn.jpgDer Verein ist als gemeinnützig anerkannt und hat zzt. etwa 210 Mitglieder. Er finanziert sich aus den Mitgliedbeiträgen, aus Spenden, Einnahmen aus Veranstaltungen sowie aus projektbezogenen Förderungen unterschiedlicher Träger der Kultur- und Wohlfahrtsarbeit.


 

organisationsstruktur

Einmal im Jahr wird durch die Mitgliederversammlung ein Vorstand gewählt, bestehend aus drei Vorsitzenden sowie dem Kassierer und dem durch die Jugend gewählten Jugendvorstand. Der Vorstand führt die Vereinsgeschäfte und vertritt den Verein nach außen. Die Arbeit der einzelnen Gruppen im KCR sowie Veranstaltungen werden öffentlich in den Sitzungen des KCR aktiv (1. Dienstag im Monat ab 20 Uhr) koordiniert. Die einzelnen Gruppen im KCR wickeln ihr Tagesgeschäft weitgehend autonom ab.


 

beratung für lesben und schwulekcr_lounge_brt_tn.jpg

Einen langjährigen Schwerpunkt der ausschließlich durch ehrenamtliche Tätigkeit der Männer und Frauen im KCR bildet die Beratungs- und Selbsthilfearbeit zu verschiedenen schwulen und lesbischen Themen. Für Lesben besteht ein persönliches Beratungsangebot auf telefonische Nachfrage.
Für Schwule konnte das KCR, in Kooperation mit der aidshilfe dortmund e.v. und in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt der Stadt Dortmund, den schwulen Gesundheitsladen pudelwohl zum 01. August 2009 eröffnen. In dem Gesundheitsladen konnte Beratung und auch das HIV Schnelltestprojekt des KCR unter professioneller Leitung zusammengefasst werden.


 

freizeit und kultur

kcr_buehne_01_tn.jpgSchwul- und Lesbisch sein macht mehr Freude als Probleme. Dazu tragen viele KCR Gruppen bei. Verschiedene Altersgruppen werden von der schwul-lesbischen Jugendgruppe, der schwulen Freizeitgruppe In & Out, der schwulen Gay-and-Gray Gruppe und der Lesbian Summer Gruppe angesprochen. Ein Altersgruppen übergreifendes Angebot findet sich im offenen Samstag und dem "... aber bitte mit Sahne" Angebot. Wichtige schwul-lesbische Kulturangebote sind der Chor "Sang & Klang: los!", die Improvisationstheatergruppe und die Tanzkurse im KCR. Darüber hinaus finden immer wieder Veranstaltungen im kulturellen- , sozialen- und politischen Bereich im KCR statt.


 

vernetzung

Das KCR Dortmund ist landesweit mit den Verbänden lesbisch schwuler Interessensvertretung vernetzt. Gemeinsam mit der Landeskoordinationsstelle für lesbische und schwule Seniorinnen- und Seniorenarbeit streben wir die Einrichtung eines Runden Tisches für lesbische Seniorinnenarbeit an. Wir betreiben Netzwerkarbeit auf der politischen Ebene in Dortmund durch Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch für lesbische und schwule Belange und arbeiten eng mit der Koordinationsstelle für Lesben Schwule und Transidente der Stadt Dortmund zusammen.


 
Stand: August 2012
    Impressum | Webmaster | Kontakt